Skip to the content

Blog

Die eventuelle Weitergabe der personenbezogenen Daten ist in der Datenschutzordnung geregelt. Wenn also die Daten der Mitglieder an einen Verband oder Sportbund weitergemeldet werden oder die Kontodaten zum Zwecke des Beitragseinzugs an die Bank übermittelt werden, können diese Vorgänge in die Datenschutzordnung mitaufgenommen werden. Dies stellt Datenschutztechnisch kein Probl ...

Für den größten Wirbel bei der Einführung der DSGVO sorgte wohl, das Thema Foto-Veröffentlichung. Obwohl diese Thema gar nicht so komplex ist, wie es vielleicht anfangs erscheint. Fotos sind nichts anderes als eine eigene Kategorie personenbezogener Daten und damit gilt hier das selbe Recht, wie bei allen anderen personenbezogenen Daten auch. Eine Ausnahme bilden hier die Kinde ...

Ebenfalls für viel Wirbel sorgten am Beginn der DSGVO Gerüchte, laut diesen kein Verein mehr Fotos von öffentlichen Veranstaltungen mehr veröffentlichen dürfte, da auf diesen Menschen zu sehen seien, die alle für eine Fotoveröffentlichung unterschreiben müssten. Dem war und ist nicht so. Die Begründung ist auch in diesem Falle schlüssig. Die Frage einer benötigten Fotofreigabe ...

Der Gedanke, die Datenschutzordnung in die Satzung mitaufzunehmen klingt im ersten Moment sehr verlockend, da ja die Satzung das „Gesetzbuch des Vereins“ darstellt. Die Datenschutzordnung sollte aber in keinem Fall in die Satzung aufgenommen werden, da für Satzungsänderungen immer Mitgliederversammlungen nötig sind, was dazu führen würde, das bei jeder Änderung der Datenschutzo ...

Weiter geht’s mit der Umsetzung der DSGVO im Verein. Eine Grundgedanke bei der DSGVO ist die Unterrichtung betroffener Personen, wie mit den personenbezogenen Daten im Verein (beim Verarbeiter) umgegangen wird. Die Erfüllung der Informationspflicht nach §13 von letzter Woche gehört hierzu, genauso wie ein Mitgliedsantrag, der nur die Daten enthält, die unbedingt benötigt werd ...

Wie gestern schon angekündigt gibt es bei den Rechtsgrundlagen zur Speicherung personenbezogener Daten einen Paragraphen, der es uns erlaubt, Daten zu speichern, ohne dass wir im Besitz einer unterschriebenen Einwilligungserklärung sind und wir auch kein Vertragsverhältnis (Mitgliedsverhältnis) mit der entsprechenden Person haben. Der Besagt Paragraph ist der §6 Art1 lit f der ...

Um personenbezogene Daten im Verein speichern zu dürfen, haben wir inzwischen gelernt, das wir Mitgliederdaten speichern dürfen, da wir an dieser Stelle einen Vertrag erfüllen. Aber dürfen wir auch außerhalb bestehender „Mitgliederverträge“ personenbezogene Daten speichern? Hierzu müssen wir uns mal den §6 DSGVO anschauen. Hier gibt es 6 Kriterien, für die eine Speicherung zul ...

Wo steht denn eigentlich geschrieben, dass ein Verein personenbezogene Daten überhaupt speichern und verarbeiten darf?Die einfache Antwort lautet, im Vertrag. Sicher stellt Ihr Euch jetzt die Frage, in welchem Vertrag denn? Nun, die Antwort ist relativ simpel, - im Mitgliedsvertrag oder besser gesagt, im ausgefüllten Mitgliedsantrag. Dieser stellt juristisch, nichts anderes als ...

Welche Daten sollten im Mitgliedsantrag abgefragt werden? Das ist eine sehr wichtige Frage, bei der Gestaltung eines DSGVO konformen Mitgliedsantrags. Grundsätzlich gilt folgendes: In einem Mitgliedsantrag sollten nur Daten abgefragt werden, die der Verein unbedingt zur Erfüllung seiner Satzungsgemäßen Zwecke benötigt. In der Vergangenheit wurde hier oft über das Ziel hinausge ...

Zu Zeiten des Bundesdatenschutzgesetztes wurden, genauso wie heute, personenbezogene Daten erhoben. Viele Internetdienste, Telefonhotlines und andere Adresssammler hatten und haben es auf Eure Kontaktdaten abgesehen um diese verkaufen zu können. Früher konnte man aber nie feststellen, wer genau hinter einem dieser Dienste steckte oder wo sich eine Peron hinwenden konnte um e ...

Vor der Einführung der DSGVO gab es in allen Mitgliedsstaaten sehr unterschiedliche Datenschutzgesetzt, die auch selbst bei annähernd gleichen Bestimmungen auch noch unterschiedlich ausgelegt wurden. So wurden z.B. Callcenter, die wegen teils schwerer Verstöße gegen das Bundesdatenschutzgesetz geschlossen wurden, einfach in ein benachbartes Land der EU „umgesiedelt“ um von hier ...

Die meisten Vereine, die ich kenne, haben Angst vor der DSGVO. Angst davor, mit kostenpflichtigen Abmahnverfahren überzogen zu werden und so den Verein zu ruinieren. Dies ist aber sicher nicht der Fall, solange sich die Vereine an bestimmte, ganz einfache Regeln halten. Um z.B. personenbezogene Daten speichern zu dürfen, bedurfte es bei dem alten Bundesdatenschutzgesetz der sc ...

Dazu müssen wir uns erst mal den Vorgänger der DSGVO ansehen – Das Bundesdatenschutzgesetz (neu) von 1995. Dieses war in Deutschland, bis zur Einführung der DSGVO die gesetzliche Grundlage für die Erhebung und Verarbeitung, personenbezogener Daten in Deutschland (und nur in Deutschland). 1995, das war das Jahr, an dem sich die beiden Googlegründer Larry Page und Sergey Brin ken ...

In den nächsten 2-3 Wochen wollen wir uns intensiver mit dem Thema DSGVO und deren Umsetzung im Verein auseinandersetzen. Warum wurde diese eingeführt? Auf Basis welcher Rechtsgrundlagen darf der Verein personenbezogene Daten speichern? Die Aufgaben im Datenzyklus des Verein und die technisch und Organisatorischen Maßnahmen die zu ergreifen sind um den Maßgaben der DSGVO zu ent ...

Die Beitragsabrechnung in Netxp-Verein ist ein Kinderspiel. Nachdem die Beiträge eingerichtet wurden und diese den entsprechenden Mitglieder zugeordnet worden sind kann der Beitragslauf stattfinden. Abhängig vom Auftragsdatum wird dann von der Software genau berechnet, wer, wie viel, auf welchem Weg zahlen muss. Es empfiehlt sich aber immer für die Beiträge auch eine Rechnung z ...

Netxp-Verein ist die wohl einzige Vereins-Software mit einer speziellen Beitragsrückläuferbehandlung. Aufgrund der eigenen Erfahrungen ist es im Verein (und vor allem hier) durchaus möglich, dass bereits bezahlte Beiträge von der Bank wieder zurückgeholt werden. Dies kann verschiedene Gründe haben. Ein nicht gedecktes Konto, ein Konto das aufgelöst wurde oder einfach der Versuc ...

Für eine mittel oder langfristige Finanzplanung im Verein anstellen zu können ist es nötig, den Verein zu Budgetieren. Das bedeutet, Ihr macht Euch am Anfang des Vereinsjahres daran, die Finanzen des Vereins zu planen. Wann wird Geld für geplante Anschaffungen benötigt, wann kommt Geld durch Beiträge rein? Reichen die finanziellen Mittel in diesem Jahr aus oder muss evtl. Festg ...

Nur in Netxp-Verein kann die Buchhaltung mit allen Einnahmen uns Ausgaben, auf verschiedene Abteilungen oder Sparten des Vereins aufgeteilt werden. So wird die Arbeit für die Haupt oder Spartenschatzmeister stark vereinfacht, da Zukunft die Spartenschatzmeister nur Ihre Konten sehen und nur auf die für sie freigeschalteten Konten des Kontenplans buchen können. Der Hauptschatzme ...

In den meisten Vereinen werden Veranstaltung organisiert, um die Kasse aufzubessern. Aber ob diese Veranstaltungen finanziell ein Erfolg sind oder der Verein dabei draufzahlt kann oftmals nur sehr schwer bestimmt werden, da die Buchungen in der Masse der Gesamtjahresbuchungen untergehen. Genau für diesen Zweck gibt es die finanziellen Projekte. Mithilfe dieser könnt Ihr in Zuku ...

Bei Vereinen durchaus beliebt und gängige Praxis, ist das Ausstellen von Sachspendenquittungen als Vergütung für erbrachte Dienstleistungen oder Warenübergaben durch Spender. Jedoch ist die Gesetzeslage bei den Sachspenden ziemlich kompliziert und von einer Vielzahl von Bestimmungen eingeschränkt. So darf die Höhe der Sachspendenquittung, nur die Einstandskosten der Dienstleis ...

Support

Rufen Sie uns an
Wir beraten Sie gerne!
 
+49 (0) 8721 / 50648-89
Mo - Fr von 8:00 - 17:00 Uhr

Oder per Mail an die
info@netxp-verein.de

Schreiben Sie uns
Wir antworten umgehend!

Online-Schulungen
Schulungenstermine 
Alle Schulungsvideos
 

Vereinsverwaltung

Mit der komfortablen Online-Vereinsverwaltung arbeiten Sie in Ihrem Verein mit beliebig vielen Benutzern und nur EINEM Datenbestand. Diese Daten werden zentral auf einem gesicherten Server gespeichert. Ihren Benutzern können Sie verschiedene Rechte zuweisen. Natürlich verwalten Sie in Netxp:Verein auch Ihre Beiträge, als fixe Beiträge oder altersabhängig dynamische Beiträge.

SpVgg Thalkirchen Freundschaft

Wir, die SpVgg Thalkirchen-Freundschaft arbeiten nun seit einem Jahr mit Netxp:Verein und sind voll umfänglich zufrieden mit dieser Vereinsverwaltung. Insbesondere der Umstand,  dass alle Benutzer immer auf die aktuellen Daten Zugriff haben, erleichtert die Vereinsarbeit enorm. Die integrierte Online-Banking-Funktion und die Möglichkeit der Bestandserhebung an den BLSV machen diese Software ...

Testen Sie Netxp:Verein

Wir können Ihnen viel erzählen. Nehmen Sie uns beim Wort.

Wir sind von unseren Lösungen überzeugt. Deshalb dürfen Sie uns gerne und ausgiebig testen.
Für Ihre Tests steht Ihnen der volle Funktionsumfang zur Verfügung.
Wir haben mit unserem Produkt und Services die überzeugenden Antworten.