Skip to the content

Beitragseinzug

Grundvoraussetzung für einen korrekten Mitgliedsbeitragseinzug ist die korrekte Zuweisung Ihrer Beiträge an die entsprechenden Mitglieder mit entsprechender Zahlart (Lastschrift, Überweisung oder Bar) und die korrekte Einrichtung einer Barkasse (kann auch pro Forma sein) und eines Online-Banking Kontos für die Lastschriften (sofern vorhanden).

1. Kontodatenprüfung

Die Kontodatenprüfung hilft Ihnen evtl. Rücklastschriften zu vermeiden. Über umfangreiche Prüfungen wird die Gültigkeit von IBAN und BIC überprüft. Vermutlich fehlerhafte Kontoverbindungen werden in der Kontodatenprüfung angezeigt und bedürfen einer genaueren Betrachtung.

Sollten Sie sehr viele „BIC Fehlerhaft“ Meldungen erhalten, klicken Sie bitte auf „IBAN/BIC berechnen; damit wird die Berechnung von IBAN und BIC neu ausgeführt und die neuen BIC’s werden in Ihren Mitgliedern gespeichert.

2. Beitragseinzug Vorauswahl

Im Menü unter „Buchungen“ finden Sie die „Massenbuchung“.

A - Auf dieses Online-Banking Konto werden die Lastschriften gutgeschrieben und auf dieses Konto zahlen die Überweisungszahler ein (steht auf der Beitrags-Rechnung des Mitglieds).
B - In welcher Kasse landen die Bareinnahmen (sofern vorhanden)? Sollten Sie kein Kassenkonto haben, legen Sie sich bitte eine Kasse unter „Finanzdaten -> Konten“ an (Typ: Barkasse).
C - Unter diesem Namen wird der Beitragseinzug gespeichert. Bitte vergeben Sie hier einen Namen der Ihnen auch noch in späteren Jahren sagt, was hier eingezogen wurde (Bsp.: Beitragseinzug für 07.2015)
D - Hier wählen Sie Beiträge.
E - Hier stellen Sie ein, wann die Lastschrift bei Ihren Mitgliedern eingezogen wird. Bitte achten Sie darauf, das Datum nicht kürzer zu setzen als vorgeschlagen, da dann der Einzug mit großer Wahrscheinlichkeit nicht von der Bank angenommen wird.
Bitte achten Sie auch darauf, dass viele Banken Lastschriften, die eine Vorlaufzeit von 28 Tagen überschreiten, nicht annehmen.
F - Dieses Feld wird pro Mitglied im Verlauf von Netxp:Verein berechnet (nicht jedes Mitglied zahlt gleich viel).
G - Dieser Text erscheint auf dem Kontoauszug des Mitglieds (max. 140 Zeichen.)

3. Beitragseinzug Schritt 2

A – Sie wollen alle Beiträge einziehen? Dann setzen Sie hier einen Haken.
B – Um einzelne Beiträge einzuziehen, setzen Sie einzelne Haken in den jeweiligen Zeilen.

Grundsätzlich gilt: Beiträge, die in der aktuellen Periode bereits eingezogen wurden werden kein zweites Mal eingezogen. Das heißt, Sie können eigentlich immer alle Haken setzen.

4. Beitragseinzug Schritt 3

In der Übersicht sehen Sie die Zusammenfassung Ihres Beitragseinzugs kurz vor Fertigstellung. Aufgeteilt in die Zahlarten.
A – Mit Klick auf das „+“ Symbol kann die Gruppe erweitert werden und Sie sehen die Details der jeweiligen Zahlart.

Sollten die Daten in Ordnung sein, klicken Sie auf

um den Beitragseinzug abzuschließen.

Die Lastschriften werden in den Bankenübertrag gestellt und können mit einem Klick auf „Ausführen“ zur Bank gesendet werden.

Häufige Fehlerquellen:

Im Schritt 3 werden keine oder zu wenige Buchungen angezeigt.

  • Es wurde bereits ein Beitragseinzug veranlasst und zur Bank gesendet. Sollte dies der Fall sein kann für die gleiche Periode kein erneuter Einzug ausgeführt werden.
  • Das Eintrittsdatum des Mitglieds liegt in der Zukunft.
  • Der Status des Mitglieds ist „ausgetreten, verstorben, inaktiv oder Nichtmitglied“
  • Es wurde bereits ein Beitragseinzug veranlasst und nicht zur Bank gesendet. Bitte löschen Sie in diesem Fall den Bankenübertrag unter Buchungen -> Bankenübertrag und löschen Sie die Beitragsbuchungen für die Überweiser und Barzahler unter Buchungen -> Buchungskontrolle -> Register „Offene Forderungen

    Anschließend führen Sie den Beitragseinzug erneut aus.

Im Schritt 3 - Es fehlen einzelne Mitglieder

  • Für das Mitglied wurde ein Einzelbeitrag für diese Periode bereits berechnet.
  • Das Mitglied hat keinen Beitrag oder einen 0.-€ Beitrag.
  • Das Beitragsbeitrittsdatum des Mitglieds liegt in der Zukunft.

Anschließend führen Sie den Beitragseinzug erneut aus.

Im Schritt 3 werden Mitglieder als Überweiser eingestuft, obwohl sie Kontodaten haben.

  • Im Register „Beiträge“ dieser Mitglieder ist eingestellt, dass per Überweisung bezahlt wird.
  • Im Register „Kontodaten“ ist bei diesem Mitgliedern kein Haken bei „SEPA Lastschrift erlaubt“ oder es ist kein „SEPA Lastschrift Datum“ hinterlegt.

Anschließend führen Sie den Beitragseinzug erneut aus.

Der Beitrag eines Mitglieds wird in der falschen Höhe angezeigt.

  • Diesem Mitglied wurde ein altersabhängiger Beitrag vergeben oder das Geburtsdatum des Mitglieds fehlt oder ist falsch.
  • Bei berechneten Beiträgen liegt ein Fehler im Feld „Multiplikator“ vor oder der Inhalt des verbundenen „Eigenen Feldes“ ist falsch.

Anschließend führen Sie den Beitragseinzug erneut aus

Vereinsverwaltung

Mit der komfortablen Online-Vereinsverwaltung arbeiten Sie in Ihrem Verein mit beliebig vielen Benutzern und nur EINEM Datenbestand. Diese Daten werden zentral auf einem gesicherten Server gespeichert. Ihren Benutzern können Sie verschiedene Rechte zuweisen. Natürlich verwalten Sie in Netxp:Verein auch Ihre Beiträge, als fixe Beiträge oder altersabhängig dynamische Beiträge.

FC Nicklheim e. V.

Ich möchten mich an dieser Stelle bei Ihnen für die bis dato sehr gute Zusammenarbeit bedanken! Ich nutze Netxp:Verein täglich und muss sagen, es erleichtert den Arbeitsaufwand, den ich als Kassier und Mitgliederverwalter ständig zu stemmen habe, gewaltig. Durch die Vernetzung/ Integration von Buchhaltung, Onlinebanking, Mitgliederverwaltung bis hin zur Kommunikation mit den Mitgliedern und der e ...

Support

Rufen Sie uns an
Wir beraten Sie gerne!
 
Telefon: +49 (0) 8721 / 50648-89
(Mo - Fr von 8:00 bis 17:00 Uhr) 


Online-Schulungen
Regelmäßige Schulungen kostenlos 
Alle Schulungsvideos
 

Schreiben Sie uns
Wir antworten umgehend!


Testen Sie Netxp:Verein

Wir können Ihnen viel erzählen. Nehmen Sie uns beim Wort.

Wir sind von unseren Lösungen überzeugt. Deshalb dürfen Sie uns gerne und ausgiebig testen.
Für Ihre Tests steht Ihnen der volle Funktionsumfang zur Verfügung.
Wir haben mit unserem Produkt und Services die überzeugenden Antworten.